x

45,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Porto

in den Warenkorb
oder
Angebot für diesen Artikel abgeben

Alfons WERNER
Landschaft - Zeichnung - Tusche


handsigniert,
datiert: 1924
Format der Darstellung:
10x19cm, auf BüttenPapier 15x24cm.

Künstler
Alfons WERNER, Maler und Grafiker. Geboren am 7. Dezember 1903 in Prag. Lebt seit 1904 in Graz, wo er an der Landeskunstschule bei Alfred Schrötter und Daniel Pauluzzi seine erste Ausbildung erhielt. Als Meisterschüler des prominenten Grafikers Ferdinand Schmutzer und des Malers Rudolf Jettmar studierte er sodann an der Wiener Akademie, deren Meisterschulpreis er 1929 erhielt, nachdem er schon 1926 mit der silbernen Medaille der Stadt Graz ausgezeichnet worden war. 1937 folgte ein Österreichischer Staatspreis und 1978 wurde ihm anlässlich seines 75, Geburtstages die Ehrenmedaill der Landeshauptstadt Graz verliehen. Seit 1946 gehört er dem Künstlerbund Graz an und ist in dessen Ausstellungen regelmäßig mit seinen subtilen Federzeichnungen und äußerst stimmungsdichten Gouachen vertreten. Einzelausstellungen hatte der Künstler im Advent 1955 in Frohmleiten, im Mai 1963 im Joanneum-Ecksaal und im Oktober/November 1980 in der steirischen Raiffeisenbank (Graz, Th.-Körner-Straße). Außerdem trat er häufig als überaus versierter und einfühlsamer Illustrator von Zeichnungen, Kalendern und Büchern hervor, wie etwa des Balladenbandes "gewricht über das Feuer" von Othmar Rieger un der von Othmar Pickl verfaßten Marktgeschichten von Frohnleiten und Langenwang.

Sitemap1