x

Helmut KIES
Raffinerie - Radierung


handsigniert, nummeriert,datiert: 1969

Auflage 399 Exemplare.
Format der Darstellung:
16x29cm, auf BüttenPapier 53x38cm.
aus der Mappe Österreich,

gtk.at
Künstler
Helmut KIES, Helmut Kies, * 16. April 1933 Wien, † 11. März 2016 Wien, Maler. Kies zählte zur Wiener Schule des Phantastischen Realismus und 1957/58 als Mitbegründer zum engsten Kreis der "Wiener Ars Phantastica" mit Kollegen wie Ernst Fuchs, Wolfgang Hutter, Anton Lehmden, Arik Brauer und Rudolf Hausner. Kies studierte von 1949-1953 an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Seine Werke wurden in zahlreichen Einzelausstellungen sowie Beteiligungen an wichtigen Gruppenausstellungen der Wiener Schule in Europa, Nord- und Südamerika, Australien, Persien, Indien, China und Japan ausgestellt. Er erhielt mehrere Auszeichnungen und 1983 den Berufstitel Professor. Zu seinen Markenzeichen zählten häufig vorhandene Ballone, Flugmaschinen, Harlekine und seine typischen "Kieshimmel", die dramatische Wolkenformationen abbilden.

Sitemap1