x
Franz RAUSCHER - Herbstbaum Franz RAUSCHER - Herbstbaum
Franz RAUSCHER, Maler und Graphiker. Geboren am 29. Juni 1948 in Marchegg, tätig in Zistersdorf. Ausbildung zum Lehrer, als Künstler Autodidakt. Besuch diverser Kunstkurse und Seminare zum Studium diverser Techniken. Danach Studium der verschiedenen Techniken der Radierung bei Prof. akad. Maler Hermann Bauch.
...wollen Sie mehr lesen?Franz RAUSCHER, Maler und Graphiker. Geboren am 29. Juni 1948 in Marchegg, tätig in Zistersdorf. Ausbildung zum Lehrer, als Künstler Autodidakt. Besuch diverser Kunstkurse und Seminare zum Studium diverser Techniken. Danach Studium der verschiedenen Techniken der Radierung bei Prof. akad. Maler Hermann Bauch. Später erlernte der Künstler auch Techniken des Holzschnitts, der Lithographie und der Monotypie bei akad. Maler Albert Haller. Der Künstler stellte bisher wiederholt seine Werke aus, so im Forum Z in Mistelbach, im Cafe Point, ebenfalls in Mistelbach. Im Dezember 1985 hatte er eine Atelierausstellung in Zistersdorf.Werke seiner Hand wurden bisher erworben von den Stadtgemeinden Marchegg und Zistersdorf, der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf, dem Kulturbund Weinviertel, dem Amt der NÖ. Landesregierung. Als Techniken bevorzugt der Künstler neben der Ölmalerei das Pastell und auf dem Gebiet der Graphik die Radierung. Franz Rauscher über sich selbst: "Als Künstler beschäftigen mich vor allem die Motive, die ich aus dem Landschaftsbild des Wein viertels und des Marchfeldes schöpfen kann. Es ist für mich faszinierend, die vielfältigen Erscheinungsformen der Landschaft erleben und dann in meinen Arbeiten wiedergeben zu können. Die Betonung der Charakteristika der Landschaft ist neben dem Streben nach einer exzellenten Technik eines meiner Hauptanliegen. Wenn es mir gelingt, eine duftig malerische Oberfläche von tonig abgestuften Farbflächen zu erreichen, so kann ich auf diese Weise dem Betrachter das vermitteln, was für mich als Künstler bestimmend ist, nämlich ein Umsetzen der Sprache der Landschaft in die Sprache des Bildes."
"Künstler wird nur der, welcher sich vor seinem eigenen Urteil fürchtet."

Sitemap1