x

850,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Porto

in den Warenkorb
oder
Angebot für diesen Artikel abgeben

Franz GRABMAYR
Tanzblatt Nr 4 - Farblithographie aus 2013


verso handsigniert, nummeriert
Auflage 75 Exemplare.
Format der Darstellung:
abfallend, auf BüttenPapier 84x59cm.

gtk.at
Künstler
Franz GRABMAYR, geboren 19. April 1927 in Pfaffenberg, Kärnten; verstorben 8. Mai 2015 in Wien war ein österreichischer Maler. Grabmayr stellte 1952 in der Ausstellung „Junge Kärntner Begabungen“ im Künstlerhaus Klagenfurt erstmals aus. Von 1954 bis 1964 absolvierte er ein Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Robin Christian Andersen und Herbert Boeckl. Von 1967 bis 1969 war er an der Akademie der bildenden Künste Wien Assistent von Gustav Hessing. Im Jahr 1970 erhielt er ein Rom-Stipendium der österreichischen Bundesregierung, das er mit einem sechsmonatigen Studienaufenthalt in Venedig verband. Seine Kunst ist von einer starken Verbundenheit zur Natur geprägt und mit seinen Tanzblättern und Feuerbildern erregte er Aufsehen.

Sitemap1