x

Herbert BRANDL
komplette Mappe 1996 - 7 Lithographien


handsigniert, nummeriert
Auflage 30 Exemplare.
Format der Darstellung:
abfallend, auf BüttenPapier 65x50cm.
beidseitig bedruckt von 14 Steinen auf Sommerset

Künstler
Herbert BRANDL, geboren 17. Jänner 1959 in Graz) ist ein österreichischer Maler. Brandl zählte zu den Neuen Wilden.
Herbert Brandl studierte ab 1978 an der Hochschule für angewandte Kunst Wien (bei Herbert Tasquil und Peter Weibel). Seit 2004 ist er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Ab Mitte der achtziger Jahre nahm Herbert Brandl an international bedeutenden Ausstellungen teil. Dazu gehören die Biennale de Paris, 1985, Musée d'Art de la Ville de Paris, 1990, die documenta IX, 1992 und Painting on the Move, Kunsthalle Basel, Museum für Gegenwartskunst, 2002. 2007 war er auf der Biennale di Venezia im Österreichischen Pavillon vertreten. Herbert Brandl lebt in Schwanberg und arbeitet in Wien. Er gehört zu den wichtigsten österreichischen Vertretern des Neoexpressionismus

Sitemap1