x

Johanna KANDL
Gehören zu einer Welt - FarbSerigraphie aus 1971


handsigniert, nummeriert
Auflage 100 Exemplare.
Format der Darstellung:
abfallend, auf BüttenPapier 50x65cm.
aus der Serie SPIEGEL aus 1971

Künstler
Johanna KANDL, Geb. 1954 in Wien. lebt und arbeitet in Wien und Berlin. 1972-77 Konservierung und Technologie (Restaurierung) Akademie der Bildenden Künste, Wien. 1977-1980 Malerei, Akademie der Bildenden Künste, Wien. 1980/ 81 Studium in Belgrad, Jugoslawien. 2002 Würdigungspreis für Bildende Kunst, Land Niederösterreich. 2005-2013 Malereiprofessur an der Universität für angewandte Kunst, Wien. Seit Jahren ist Johanna Kandl kritische Beobachterin der wirtschaftlichen und sozialen Lage unserer Zeit. Für ihre Bilder nimmt sie konkrete Personen, Orte und Begebenheiten heraus, die sie - oft in Zusammenhang mit Zitaten und prägnanten Slogans aus der Wirtschaftswelt - in einen breiten gesellschaftspolitischen Kontext setzt. In Zusammenhang mit ihren künstlerischen und kuratorischen Projekten bereist Johanna Kandl Georgien, Aserbaidschan, Ukraine, Russland, Polen, Rumänien, Litauen, Ex-Jugoslawien sowie Tschechien. Seit 1997 realisiert sie regelmäßig Projekte mit ihrem Mann Helmut Kandl.

Sitemap1