x

Robert SCHMITT
blaubraune Begegnung - Farbholzschnitt


handsigniert,
Format der Darstellung:
26x32cm, auf BüttenPapier 38x50cm.

Künstler
Robert SCHMITT, 1924-1990 - Referent für bildende Kunst im Kulturamt der Stadt Wien. Ab 1977 Mitglied der Wiener Secession. Personalausstellungen: 1960 Galerie Junge Generation, Wien; 1964 Kollektivausstelung im Rahmen der Künstlergruppe "Der Kreis"; 1967 Aquarellausstellung im Brighton College of Art, England ; Galerie "Forum 67", Linz; 1968Galerie auf der Stubenbastei, Wien; Residenzgalerie, Salzburg; 1969 Galerie Würthle, Wien; 1970 Galerie an der Stadtmauer, Villach; 1971 Galerie Seilerstätte, Wien; 1974 Landesgalerie im Schloß Esterhazy, Eisenstadt; 1977 Galerie auf der Stubenbastei, Wien; 1979 Galerie "Club der Begegnung", Linz; Galerie BAWAG-Fondation, Wien; 1980 Galerie "Alte Schmiede", Wien; 1981 Galerie Prisma, Wien; Kunstmesse Basel; 1982 Galerie Stubenbastei, Wien; Galerie .Carinthia, Klagenfurt; 1984 Secession, Wien. Beteiligungen an Ausstellungen in Österreich, Meran, Triest, Genua, Bukarest, New York, Premio Lissone, Warschau, Tokio, Kamakura, Ljubljana, Kapstadt. Rom, Washington, Birmingham, Slovenjgradec und Bozen. Er zeigte vom 25. 9. bis 15. 10. 1986 in der Galerie "Atelier MS 10", Wien, Collagen und Montagen. - Werke im Besitz: Graphische Sammlung Albertina, Wien; Bundesministerium für Unterricht und Kunst; Stadt Wien; Akademie der bildenden Künste in Wien; Neue Galerie der Stadt Linz ; Land und Stadt Salzburg; Land Oberösterreich; Stadt Linz; Burgenländische Landesregierung; Österreichische Galerie in Wien; Museum des 20. Jahrhunderts in Wien; Historisches Museum der Stadt Wien; BAWAG-Fondation, Wien.

Sitemap1